Suche
  • de
Share this page on
Facebook
Twitter
TIPPS FÜR DIE SIEBTRÄGERMASCHINE ZU HAUSE

Die Zubereitung mit der Espressomaschine (Siebträger oder Vollautomat) ist die Methode, die den Geschmack und das Aroma des Caffè am stärksten hervorhebt. Die Zubereitung eines guten Espresso ist wahrhaft eine Kunst. Sie können auch zu Hause ein gutes Ergebnis erreichen, wenn Sie folgende Regeln befolgen:

 

1. Die Qualität des Wassers
Kalkhaltiges Wasser kann die Funktion der Kaffeemaschine beeinträchtigen und die Qualität des Espresso beeinflussen. In diesem Fall ist die Verwendung von stillem Mineralwasser (anstatt Leitungswasser) oder eines Brita-Filters anzuraten. Des Weiteren ist zu empfehlen, Ihre Espressomaschine regelmäßig zu entkalken.



2. Die korrekte Dosierung
Die optimale Dosierung für eine gute Tasse Espresso beträgt 7 g Kaffeepulver.

 

 

3. Die richtige Zubereitung
Verteilen Sie das Kaffeepulver gleichmäßig im Siebträger und pressen Sie dieses kräftig an – eine ebene Oberfläche ist für einen guten Espresso unerlässlich.

 

4. Die richtige Zubereitungsdauer
Der Espresso muss gleichmäßig und kontinuierlich in die Tasse fließen. Fließt der Espresso zu schnell, müssen Sie das Kaffeepulver im Siebträger etwas fester anpressen oder ggf. feiner mahlen. Fließt der Kaffee zu langsam, sollte das Kaffeepulver weniger gepresst werden oder der Mahlgrad erhöht werden.

 

5. Die gründliche Pflege
Beseitigen Sie vor jeder neuen Zubereitung die Kaffeerückstände an der Maschine, um unerwünschte Reste und bittere Geschmacksnoten zu vermeiden. Dazu lassen Sie von Zeit zu Zeit Wasser durch den leeren Siebträger laufen. Regelmäßige Maschinenreinigung mit einem geeigneten Mittel ist enorm wichtig.